Homöopathie

Klassische Homöopathie

Ein paar Stichworte zur Theorie der klassischen Homöopathie:

Der Begründer der Klassischen Homöopathie ist der Arzt und Chemiker Samuel Hahnemann (1755-1843).
Er entwickelte eine Heilmethode, die auf dem Grundsatz "Ähnliches mit Ähnlichem" zu behandeln, beruht.
Er stellte fest, dass Substanzen, die bei einem gesunden Menschen Krankheitssymptome hervorriefen, einen Kranken mit eben diesen Symptomen heilen konnte.

 

Zugleich stellte Hahnemann fest, dass eine Verdünnung (Dynamisierung) der arzneilichen Substanzen die Wirksamkeit des Mittels erhöhte. Diese Verdünnungen kennen wir heute unter dem Begriff »Potenzen«.

 

Was bedeutet "Gesundheit", was bedeutet "Krankheit" und wie heilt die Klassische Homöopathie dabei:

Für den Homöopathen ist der Mensch gesund,“ wenn er in sich, mit sich, mit seiner Umwelt und dem Schöpfer in Ordnung ist. (Dorsi)“

 

Gesundheit definiert sich nicht nur aus dem bloßen Fehlen körperlicher Symptome, sondern beinhaltet eine innere und äußere Harmonie. Folglich ist Krankheit nicht nur das Vorhandensein von Krankheitssymptomen (Husten, Hautausschläge, Fieber usw.) sondern kann sich auch auf der emotionalen und geistigen Ebene zeigen oder durch Störungen auf diesen Ebenen hervorgerufen werden.

 

Wir alle kennen das:

 

  • Magenschmerzen durch Ärger oder Kränkungen
  • Infektanfälligkeit durch langanhaltenen Kummer usw.

 

Will man wirkliche Heilung, muss man alle drei Ebenen in die Behandlung miteinbeziehen.
Aber was genau verursacht denn die Heilung ?
Es ist die Lebenskraft des Menschen, der Mensch heilt sich selbst.

 

Die Homöopathie stimuliert die Selbstheilungskräfte und versetzt den Menschen wieder in die Lage, in seine Mitte zu gelangen, um von dort aus die vorherigen Disharmonien ausgleichen zu können.
Krankheitssymptome sind äußerlich sichtbare Anzeichen dafür, dass die Lebenskraft versucht, das gestörte Gleichgewicht wiederherzustellen.
Homöopathische Mittel, auf das jeweilige Individuum abgestimmt, helfen der Lebenskraft wieder ins Gleichgewicht zu kommen, und heilen somit.

 

Mir ist wichtig zu vermitteln, dass das Leben dynamisch also veränderbar ist, dass Krankheiten, so furchterregend auch teilweise ihre Namen klingen, lediglich eine Verstimmung der Lebenskraft ist, deren Heilung bzw. Harmonisierung solange möglich ist, wie der Mensch Lebenskraft besitzt.